Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung




Hybridantrieb 2 - Toyota Prius II



Hybridantrieb - allgemein

Aufgabe

Nach Abmessungen, Lage und sogar ein wenig nach der Gehäuseform könnte es sich um ein Getriebe mit Achsantrieb beim Quermotor handeln. Und doch ist der innere Aufbau auch im Vergleich zu einem Automatikgetriebe sehr verschieden. Der Hybridantrieb übernimmt hier neben den Aufgaben des Starters und Generators auch die des Wechselgetriebes. Es entsteht zusätzlich eine stufenlose Automatik.Die durch den relativ kleinen und deshalb verbrauchsgünstigen Verbrennungsmotor erzielbare Beschleunigung wird ein wenig durch den Einsatz von Aluminium und sonstiger Gewichtseinsparung und besonders durch Hinzuschalten des Elektromotors entscheidend verbessert. In der Höchstgeschwindigkeit zahlt sich der geringe Luftwiderstand des Fahrzeugs aus.

Funktion

Der Motor wird unten links angeflanscht und treibt den Planetenradträger eines einfachen Planetensatzes (grüner Punkt) an. Der Rotor des Elektromotors (roter Punkt) ist mit dem Hohlrad dieses Planetengetriebes und mit der Mehrfachkette zum Achsantrieb und der Generator 1 (blauer Punkt) ist mit dem Sonnenrad verbunden.
Herausragende Besonderheit des Motors ist die durch den variablen Öffnungswinkel des Einlassventils veränderbare Verdichtung von bis zu 13 : 1. Damit kann der Motor verbrauchsgünstig gefahren und fast unmerklich in den Kraftfluss integriert werden. Auch die SBC-Bremsen sind für günstigen Verbrauch optimiert, da bei leichtem bis mittlerem Anbremsen zunächst nicht die Bremse, sondern der Generator aktiviert wird.
Dies und das Zusammenspiel von Motoren und Generator wird per Computer vollautomatisch gesteuert. Einzige Eingriffsmöglichkeit ist das Erzwingen von Elektroantrieb, das aber nur unter ganz bestimmten Bedingungen (z.B. bis max. 45 km/h) möglich ist, und die Motorbremse bei Bergabfahrt. Alle Getriebeübersetzungen entstehen durch das Zusammenspiel der drei Hauptkomponenten, sogar der Rückwärtsgang. Dieser verhindert auch die zurzeit noch volle Addition der Drehmomente von Verbrennungs- und Elektromotor, vermutlich mit Rücksicht auf den nachgeschalteten Kraftverlauf. 06/08

Toyota Prius II 
Gewicht (Batterie)41 kg
Spannung (Batterie)200 V
Nennspannung (Elektromotor)500 V
Leistung (Elektromotor)50 kW
Drehmoment (Elektromotor)400 Nm
Max.-Drehzahl (Elektromotor)10.000 1/min
Leistung (Benzinmotor)57 kW bei 5.000 1/min
Drehmoment (Benzinmotor)115 Nm bei 4.000 1/min
Hubraum (Benzinmotor)1,5 Liter
Gewicht (Benzinmotor)86 kg
Beschleunigung 0 - 100 km/h10,9 s
Höchstgeschwindigkeit170 km/h








Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller