Impressum Kontakt 868 Videos
900.000 Aufrufe



Buchladen
Formelsammlung
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Reisen


Video Japan 1
Video Japan 2
Video Japan 3
Video Japan 4

Video Mitsubishi

Video 2014 Outlander PHEV
Video 2006 L 200
Video Pajero



          A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Mitsubishi Outlander PHEV









Mitsubishi Outlander PHEV
MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum1998 cm³
MotorsteuerungDOHC
Ventile4 je Zylinder
GemischaufbereitungDirekteinspritzung
Max. Drehmoment190 Nm bei 4500/min
Leistung89 kW (121 PS) bei 4500/min
BauartFrontantrieb mit E-Motor, quer, Heckantrieb durch E-Motor
E-Motoren v/h137 Nm, 60 kW (82 PS) / 195 Nm, 60 kW (82 PS)
LenkungZahnstange, Servo, elektrisch
Aufhängung vornMcPherson
Aufhängung hintenMultilink
Radstand2670 mm
Bremsen v/hScheiben, vorn innenbelüftet
Reifen225/55 R 18 (7")
Länge4645 mm
Breite1800 mm
Höhe1680 mm
Tankinhalt45 Liter
BatterieLi-Io, 12 kWh
Zuladung400 kg
Gepäckraum463-1472 Liter
Leergewicht1810 kg + Fahrer(in)
Anhängelast1500 kg
Höchstgeschwindigkeit170 km/h
Baujahrab 2015
CO2-Emission44 g/km

Plug-In Hybrid Electric Vehicle

Je ein elektrischer Motor vorn und hinten treiben mit festen Übersetzungsverhältnissen an, der vordere mit weniger Drehmoment kürzer übersetzt als der hintere mit mehr Drehmoment. Permanenter Allrad. Der Verbrennungsmotor ist mit der Vorderachse ebenfalls über ein festes Übersetzungsverhältnis verbunden. Es ähnelt dem des großen Ganges.

Als Hybrid viel Anhängelast

Das allermeiste, was beim Langsamfahren an Vortriebskraft nötig ist, kommt also von den beiden Elektromotoren. So kann es also wirklich im Gelände zu der leicht schrägen Situation kommen, dass die Batterie leer ist und der Verbrennungsmotor über den starken Generator hauptsächlich Strom produziert, weil seine Zugkraft durch den großen Gang unweigerlich begrenzt ist.

Die besten Assistenten gibt es erst in Stufe 3.

Von einem Schalt- oder Automatikgetriebe ist auch nirgendwo die Rede. Das dürfte dann doch viel Kraftstoff kosten, der ja dann zum allergrößten Teil erst noch in elektrische Energie umgewandelt werden muss. Und das bei nur 45 Litern Vorrat. Sie sehen, man geht bei diesem weltweit ersten SUV mit PlugIn-Hybrid von höchstens kurzen Geländefahrten aus.

Auch sonst ist alles ein wenig begrenzter noch als sonst. Die Batterie ist nicht gerade üppig dimensioniert, was in einem SUV zwar möglich, aber doch wünschenswert wäre. So darf man wieder einmal die vom Hersteller angegebenen 50 elektrischen Kilometer auch ohne Klimaanlage usw. ein wenig bezweifeln.

Gute Zusammenarbeit mit Android und Apple möglich.

Wer keinen allzu langen Weg zu beruflicher Tätigkeit und dort eine weitere Ladestation hat, kann sich an dem überaus leisen Fahrbetrieb und dem Fahrkomfort des Outlanders erfreuen. Denn der Betrieb z.B. durch die Rushhour ist elektrisch ausgesprochen angenehm. Allerdings ist auf der Landstraße bei dieser kommoden Federung und Lenkung eine eher betuliche Gangart gefragt.

Sehr schön: Fünffach einstellbare Rekuperation

Bestimmt nicht schlecht ist für einen SUV das Beschleunigungsvermögen, weil theoretisch alle drei Motoren ihr Drehmoment zusammenlegen könnten. Allerdings darf man das, wie schon anfangs erwähnt, nicht einfach so addieren, denn wenn die Angabe des Herstellers von 4500/min für die Drehzahl des höchsten Drehmoments stimmt, kommt der Verbrennungsmotor erst knapp bei Höchstgeschwindigkeit auf diesen Wert. 09/14

Das maximale Drehmoment ist zusätzlich vom Hersteller begrenzt.




kfz-tech.de               Seitenanfang               Stichwortverzeichnis
2001-2015 Copyright Programme, Texte, Animationen, Bilder: H. Huppertz - E-Mail

Unsere E-Book-Werbung

Unsere Graphic-Book-Werbung