Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




Formeln
Alle Tests
 Buchladen 
F7 F9 





2020 Fiat 500e




Die Elektromobilität als 'Wiedergeburt des Verbrennungsmotors', da muss man erst einmal drauf kommen. Offensichtlich gibt es bei den für FCA tätigen Werbefachleuten noch mehr Bewegung als im Ingenieurbereich. Denn der hat lange Zeit geruht. Das liegt nicht unbedingt an den Ingenieuren/innen selbst, offensichtlich war kein Budget für die Elektromobilität vorhanden. Da muss man jetzt mit so kernigen Sätzen aufholen.


'Fiat hat sich im Bestreben, individuelle Mobilität nachhaltiger zu gestalten, mit starken Partnern zusammengeschlossen, die ebenso positiv in die Zukunft blicken, die aktiv einen Teil dazu beitragen wollen, den Zustand der Erde zu verbessern, und dieselben Werte und Ziele teilen.' Einer dieser Partner ist Hollywood-Superstar Leonardo DiCaprio. Wenn man den Anfang dieses Zitats liest, erwartet man unwillkürlich einen besonders spezialisierten Zulieferer und nicht einen Hollywood-Schauspieler.

42 kWh sollen angeblich nach WLTP für 320 km Reichweite sorgen, wobei nicht klar ist, ob diese Kapazität brutto oder netto gerechnet werden muss. Selbst wohlwollend gedacht wären das ca. 13 kW/100km. Vielleicht lässt sich dieser Wert durch den anwählbaren 'Sherpa'-Mode erklären, der Heizung und Klimaanlage abschaltet und nur noch 80 km/h erlaubt. Und natürlich ist diese relativ kleine Batterie mit Gleichstrom in einer guten halben Stunde zu 80 Prozent geladen, wenn denn die versprochenen 85 kW Ladeleistung dauerhaft erreicht werden.


37.900 Euro soll die erste Limited Edition kosten. Wenn man allerdings die Erde retten will, sollte man möglichst schnell eine günstigere Variante und nicht das sogenannte Cabrio anbieten. Und wozu man eine Wallbox an einer 230-Volt-Steckdose braucht, erschließt sich nicht. Immerhin wären bei 16-A-Absicherung 3,6 kW/h möglich und damit die Batterie in nur 9 Stunden zu 80 Prozent gefüllt.

Konkurrent ist wohl der andere Stadtflitzer im Retro-Design, der Mini. Der hat übrigens mit 28,9 kWh netto noch weniger Kapazität. Dem könnte also bei ähnlichem Preis (ab 32.500 €) effektive Konkurrenz geboten werden. Vielleicht ist ja doch noch nach 13 Jahren eine erfolgreiche Wiedergeburt des Fiat 500 möglich. Jedenfalls kann man der Werbeabteilung zu dieser Präsentation des neuen Fiat 500e schon einmal gratulieren.




Deutsche Untertitel möglich . . .








Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller