Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder






2004 Ferrari 612 Scaglietti



Ein mit 4,90 Meter recht langes Auto. Aber auf der Suche nach günstiger Gewichtsverteilung geht viel Volumen verloren. Ein GT ist ohnehin kein Ausbund anRaumökonomie. Der 612 Scaglietti rückt den V-12 im Motorraum ganz nach hinten und schränkt mit Kupplung und Getriebe an der Hinterachse den Kofferraum auf ein Maßkleiner als beim Mittelmotor 430 ein. Was bleibt ist relativ viel Platz auf den Vorder- und wenig auf den Rücksitzen.

Für einen guten Geradeauslauf ergibt sich ein transporter-ähnlicher Radstand. Die aktuelle Werbung weist zwar auf die Abschaltbarkeit aller möglichen Funktionen,(z.B. der Traktionskontrolle) für entsprechende Manöver auf der Rennstrecke hin, aber richtig geeignet ist dieser Ferrari mit über 1,8 Tonnen trotz Alu-Karosserienicht. Zu wenig aggressiv, zu sehr auf Grande Tourismo ausgerichtet. Wenn dann zumindest die Verarbeitung leidenschaftlich wäre, könnte man damit auch leben.

Es hat bei Ferrari immer wieder Versuche gegeben, einen Viersitzer anzubieten. Formal darf der 612 Scaglietti sicherlich als gelungen angesehen werden. Die FirmaPininfarina ist immer noch meisterhaft in der Kreation von relativ weichen, eleganten Linien. Vergleichen Sie die konkaven Flächen mit denen eines 1er-BMW oder denÜbergang der Kotflügelfalte in eine Sicke unterhalb des Kühlergrills mit denen des Opel Astra G. Und nach einer solch gelungenen Aufteilung des Kühlluft-Einlasseskönnen Sie wohl lange suchen. 05/08








Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller