Suche E-Mail
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles
    F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung




 

Geschichte 5




Vorige Seite

In den Dreißigern entscheidet sich das Rennen gegen Packard. Beide Firmen haben Untermarken gegründet. Bei Packard sind das wirkliche Unterschiede zur Kernmarke. 'La Salle' ist keine Billigmarke von Cadillac. Bei vergleichbarer Qualität werden hübsche, leicht verkleinerte Abbilder mit z.B. etwas geringerem Leistungsvermögen gemacht. Der Unterschied ist am Ende so gering, dass sich die Verkaufszahlen deutlich in Richtung Cadillac bewegen.

Bisweilen werden sogar Vereinfachungen von La Salle übernommen.

Aber das Ziel ist Anfang der Vierziger erreicht und wird wohl bis zur Konkurrenz aus Europa 50 Jahre später nicht mehr aus den Augen verloren. Es gibt noch eine andere wichtige Person, die an diesem Gelingen nicht ganz unbeteiligt ist: Harley Earl. Bevor er Design-Chef und Vizepräsident bei GM wird, ist er zunächst in Cadillac-Diensten und behebt nach und nach die Design-Schwächen. Lawrence P. Fisher aus der Karossiers-Familie, zu der Zeit CEO von Cadillac führt Earl ein.

Wird fortgesetzt ...

1953


1959


2011


2011


Impressum