Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder






2017 Alpine A110




Wählbare Fahr-Modi. Durch doppelte Querlenker soll auf jeden Fall positiver Sturz auch in scharfen Kurven vermieden werden. Zu einem solchen Fahrwerk passen die geschmiedeten, hohlen Fuchs-Felgen.

Der Motor stammt vom Megane R.S., hat aber etwas weniger Leistung und Drehmoment. Ob das an der geänderten Anordnung der Antriebseinheit liegt, z.B. weniger Platz für die Abgasanlage? Jedenfalls ist sie komplett von der vorderen auf die hintere Achse übertragen worden, allerdings ohne die Radaufhängung. Die ist trotzdem vorn und hinten im Prinzip baugleich. So bleibt ganz hinten ein hoffentlich gut wärmegedämmter Gepäckraum.


So richtig vergleichbar mit dem legendären A 110 mit Heckmotor ist er also nicht. Auch sein Corpus aus Leichtmetall stellt eine Errungenschaft der neueren Zeit dar. Bei Alpine legt man Wert auf die Betonung der besonders leichten Karosserie und z.B. der Sitze mit 13,1 kg. Auch die Gewichtsverteilung von nur 56 zu 44 Prozent zugunsten der Hinterachse feiert man als Gewinn.


Der neue Wagen wird in einer soeben fertiggestellten Fabrik in Dieppe (Nordfrankreich - Video unten) gebaut und über ein neues, zumindest das Mutterland abdeckendes Händlernetz vertrieben. Ab 2018 gibt es die gewichtsoptimierte Variante 'Pure' und die komfortorientierte 'Légende'.


Ob der wichtigste Konkurrent wirklich der Porsche 718 Cayman ist? Dieser ist deutlich schwerer, aber auch leistungsstärker, schneller und stellt mehr Raum zur Verfügung. Es ist auch die Frage, wer ausstattungsbereinigt billiger sein wird. Allerdings stellt der A 110 mit seiner Technik eine wirklich interessante Alternative dar. 12/17










Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller