Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder









Das ist ein Gemeinschaftsprodukt, wie wir es auch schon vom Boxer kennen. Diesmal aber nicht mit Fiat, sondern seit 2012 mit Toyota. Man hat sich gegenseitig versprochen, bis über 2020 hinaus bei den leichten Transportern zusammenzuarbeiten. Den Toyota Proace können Sie unten auf der Seite sehen und damit gleichzeitig auch erfahren, wie der Kastenwagen aussieht.


Gebaut werden die Fahrzeuge in Valenciennes/Nordfrankreich. Natürlich ist auch ein Citroën dabei, auf den nachfolgenden Bildern und im zweiten Video unten zu bewundern. Er wird allerdings nicht mehr 'Jumpy' (kleiner Jumper), sondern 'Spacetourer' heißen. Ihr Debut geben die drei auf dem Automobilsalon in Genf 2016, wo er vermutlich auch schon als Shuttle eingesetzt wird.


Es gibt das Fahrzeug in drei Längen und einer garagenfreundlichen Höhe. Es soll sich nicht nur für VIPs als geeignet erweisen, sondern auch die Welt der Familienvans bereichern. Zusätzlich lässt sich in der längsten Version der Laderaum bis auf fast 5 Kubikmeter vergrößern. Da ist auch noch ein Umzug oder besser ein Umbau mit möglich.

Allerdings braucht der Innenraum dann genügend Schutz, denn man verspricht ein hochwertiges Ambiente und ebensolchen Fahrkomfort. Die Dieselmotoren sind bekannt und wieder einmal sowohl leistungsmäßig ein wenig gewachsen wie gleichzeitig vom Schadstoff her ein wenig geschrumpft. Ziemliche Bestwerte werden für den CO2-Ausstoß und damit für den Verbrauch vorhergesagt. 02/16








Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller