E-Mail


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Mobiles F9



Buchladen
Prüfungen/Tests

Radwechsel (Sim.)
Kraftstoff sparen
Geschichte
Formelsammlung

Deutsch-Englisch
Englisch-Deutsch
Deutsch-Spanisch



Lexus
Toyota
2018 LC
2016 LC 500h
RC 200 t
2015 LF-SA Concept
2015 RX
2014 RC F
2014 NX
2013 LS 600h
2013 IS 300h
2012 LS 460h
2012 RX
2011 CT 200h
2010 LFA



  Lexus RC 200 t






MotorReihen-Vierzylinder
Hubraum (Bohrung * Hub)1.998 cm³ (86,0 mm * 86,0 mm)
Verdichtung10,0 : 1
AufladungTurbo, Ladeluftkühler
MotorsteuerungDOHC, 4 Ventile pro Zylinder, Ein-/Auslasssteuerung
GemischbildungSaugrohr-/Direkteinspritzung
Drehmoment350 Nm bei 16500-4400/min
Leistung180 kW (245 PS) bei 5800/min
CO2-Emission166-168 g/km
Getriebe8-Stufen-Wandlerautomatik
BauartFrontmotor, Hinterradantrieb
Radstand2.730 mm
Aufhängung v/hDoppelquerlenker/Mehrlenker
BremsenScheiben, innenbelüftet
LenkungZahnstange, Servo, elektromechanisch
Länge4.695 mm
Breite1.840/2069 mm
Höhe1.395 mm
cW-Wert0,285
Gepäckraum423 Liter
Tankinhalt66 Liter
Leergewicht1.675 - 1.725 kg incl. Fahrer(in)
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Bauzeitab 2015


Eigentlich ist der passende Gran Turismo zum sehr sportlichen RC F der RC 350, sanft und soft, überhaupt nur etwas lauter, wenn er gefordert wird. Es gibt den RC 350 in anderen Kontinenten auch mit sechs automatischen Gängen, Vierradantrieb und Lenkung für die Hinterachse. Keine Rede davon ist beim neuen auch in Deutschland ab 2016 angebotenen RC 200t. Der macht eine komplette Kehrtwendung.


Denn während die beiden anderen von einem 5L-V8-Sauger bzw. 3,5L-V6-Sauger mit 375 Nm und 225 kW (306 PS) angetrieben werden, arbeitet hier ein 2L-Turbo. Damit nicht genug, übernimmt der Vierzylinder die Achtgang-Wandlerautomatik von den beiden großen. Natürlich könnte man sich über die Überdimensionierung freuen, aber schauen Sie sich bitte einmal das Leergewicht an. Die Bilder stammen übrigens alle vom 350.


Das ändert natürlich nichts an der Tatsache, dass man es hier mit Lexus-Qualität zu tun hat. Da gibt sich die Inneneinrichtung an keiner Stelle eine Blöße. Auch der Rest des Wagens trotzt vor Stabilität. Der Motor stellt sich als technisch auf dem neusten Stand dar mit kompletter Ventilsteuerung, Twin-Scroll-Lader, Abgaskrümmer im Zylinderkopf und gleich zwei kompletten Einspritzanlagen. Er gibt sich dank Atkinson alle Mühe zu sparen, allein die CO2-Emissionen scheinen dagegen zu sein. 08/15




kfz-tech.deImpressumStichwortverzeichnis