Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder






Jeep Wrangler TJ




97er Modell erkennbar an den runden Scheinwerfern.

Wer ernsthaft glaubt, ein Jeep sei einfach nur ein Auto, um ins Gelände zu fahren, der/die irrt gewaltig. Es hat mehr von einer Lebensaufgabe oder zumindest einem intensiven Hobby, sich einen Jeep zuzulegen. Es beginnt schon beim Neukauf. Natürlich gibt es verschiedene Motoren und auch die Wahl zwischen Schaltgetriebe und Automatik, aber das ist schnell erledigt.

Viel spannender ist die Karosserie, für die Sie sich entscheiden, nämlich Hard- oder Soft Top oder gar beides mit halben Türen oder ganzen und richtigen Kurbelfenstern. Ordern Sie beides, brauchen Sie fast einen halben Tag, eine gute Anleitung und eine kräftige Hilfestellung, um von Hard Top auf das Soft Top fachgerecht umzurüsten.

Das liegt an dem gepolsterten Stangenaufbau, über den das Soft Top gezogen und mit diversen Klett- und Reißverschlüssen befestigt werden muss. In leicht gemilderter Form blüht Ihnen das auch bei jeder Umwandlung des Jeep zu einem Fast-Cabrio. Alles gut verarbeitet, und, so wie es sich anfühlt auch ziemlich wasserdicht.

Man merkt dem Wagen seine lange Entwicklungszeit an. Manches ist schon aus der Serie verschwunden und später wieder eingeführt worden. So z.B. der veraltete Sechszylinder mit einem Zylinderkopf aus Grauguss. Doch Vorsicht, wer dem Hersteller Technik von vorgestern vorwirft, übersieht, dass es sich um ein Fahrzeug für spezielle Bedürfnisse handelt. So ist ein Jeep mit Faltverdeck auf der Autobahn leiser als das mindestens doppelt so teure G-Modell von Mercedes.

Übrigens hat auch dieses sich während einer langen Bauzeit von allen Mercedes-Modellen am wenigsten verändert. Und noch eins: Mercedes konnte dem Verlangen nur bedingt widerstehen, aus einem anerkannten Geländewagen ein Ausstellungsstück zu machen. Jeep ist beim Wrangler immerhin bei unlackierten Anbauteilen rundum geblieben. Allerdings können Sie auch hier keinesfalls nach einer anstrengenden Querfeldeinfahrt den Innenraum mit dem Wasserschlauch ausspritzen.

Ja, die Elektronik hat sich auch des Jeeps z.B. mit Airbags und ABS bemächtigt. Die alte Einfachheit ist dahin. Dafür entschädigt er ab diesem Modell immerhin mit Schrauben- statt Blattfedern und hat einen einfachen Hebel mit vier Wahlmöglichkeiten neben dem Gangknüppel. Sie können mit zwei oder vier angetriebenen Rädern fahren und brauchen bei dieser Veränderung nicht anzuhalten. Ratsam ist das aber, wenn Sie in den nächsten beiden Stufen die Sperren und noch zusätzlich die Reduktion der Geschwindigkeit im Gelände einschalten wollen.

Trotz dieser Vereinfachungen bleibt der Jeep eine fast komplette Freizeitbeschäftigung, was z.B. die Möglichkeit der Teilnahme an Jeep Jamborees auch in Europa deutlich macht. Damit bezeichnet man normalerweise Pfadfindertreffen, aber hier versammelt sich die ganze Jeep-Familie, in USA schon seit 1953. Das ist lange bevor man sich hierzulande als Eigner/in einer bestimmten Automarke traf. Und wenn Sie jemals die Sicherheitsvorschriften und die Vorbereitungen zum Klappen der Windschutzscheibe erfolgreich absolviert haben, sind Sie entweder ein echter Jeep-Fan geworden oder Sie tun es nie wieder. 05/15

Trotzdem: lastwagenähnliche Fahreigenschaften







Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller