Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z




  Mobiles  

  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder




 Zwölfzylinder-V-Motor



Zwölfzylinder haben eine lange Tradition.

Vielleicht lesen Sie zur Einstimmung die Seite über den ersten deutschen Zwölfzylinder nach dem Krieg. Hier können Sie sich schon einmal mit der Bauart vertraut machen und mit der Tatsache, dass der 60°-V-12 aus zwei Sechszylinder-Reihenmotoren besteht. Die Kurbelwelle in der Seitenansicht oben entspricht also bis auf die Breite der Pleuellager und deren zwei Ölbohrungen der eines Sechszylinders.


V-Zwölfzylinder sind im Grunde doppelte Reihen-Sechzylinder.

Natürlich sind die beiden Zylinderbänke um die halbe Pleuellagerbreite versetzt und schon von daher ist der Motor ein wenig länger. Dass es auch anders geht, zeigen die beiden Oldtimer-Flugmotoren der BMW-Geschichte (Bild 1 und 2). Hier greift ein Pleuel auf das andere, dass man dadurch als Mutterpleuel bezeichnen könnte. Es gibt absolut keinen Versatz und eine wirklich identische Kurbelwelle.

Es gibt sie als Diesel-Lkw-, Diesel-Pkw- und Benzin-Pkw-Motoren.

Wenn Sie sich jetzt noch den V12-Motorblock aus dem Nutzfahrzeugbereich angeschaut haben, sind Sie einigermaßen reif, den Ferrari-Motor zusammen zu setzen. Jetzt ersetzen wir die Zahnriemen durch Ketten und sind wieder zu den Bildern oben zurückgekehrt. Genießen Sie die verschiedenen Ansichten und den Wegfall des Zylinder-Kurbelgehäuses.

Trotz vieler Bauteile relativ einfach geblieben

Erstaunlich die relative Einfachheit eines ansonsten nicht alltäglichen Motors. Immerhin sind neben 12 Kolben auch 48 Ventile zu betätigen. Und das alles über eine Doppelreihenkette. Moderne Motoren dieser Bauart werden wohl mit Rollenstößeln und variablen Steuerzeiten ausgerüstet sein. Allerdings steht angesichts der CO2-Diskussion die Frage 'Wie lange noch?' im Raum ...03/09

Die Bälle symbolisieren die Zündfolge:

1 - 7 - 5 - 11 - 3 - 9 - 6 - 12 - 2 - 8 - 4 - 10










Sidemap - Kfz-Technik Impressum E-Mail Sidemap - Hersteller