Suche

A     B     C     D     E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T     U     V     W     X     Y     Z



Alle Tests
  F7     F9


 Buchladen

 Aufgaben/Tests

 Formelsammlung

 Motoröl-Finder




Gebrauchtwagen 7



So langsam müssten wir uns nach drinnen begeben. Fangen wir mit dem Gepäckraum an. Halt, wenn es ein Auto mit richtigen Schlüsseln ist, dann probieren wir die noch eben auch an Fahrer- und Beifahrertür. Sobald wir in ansonsten geschlossene Räume vordringen, sollten wir der Nase mehr Raum geben. Das ist beim Gepäckraum schon wichtig, aber nachher im Innenraum noch mehr.

Dann fangen wir an, alle Matten hochzuheben. Ist es darunter feucht oder rostet es gar. Wenn nein, interessiert uns der Übergang vom Bodenblech zur Rückwand. Ist da hinten nämlich ein Unfall passiert, wird in der Regel das Bodenblech nicht erneuert, sondern beigezogen. Sofern kein Superkünstler am Werk war, sieht man das auch Jahre später noch.

Das Thema Unfall können wir auch unter der vorderen Haube untersuchen. Wie sehen die Längsholme aus. Gibt es die typischen Punkte der Schweißzangen in der Produktion noch. Vergleichen Sie vorn links mit vorn rechts. Auch das Studium eines Seitenteils vom Motorraum aus kann aufschlussreich sein. Hierbei wäre auch eine Taschenlampe wieder einmal hilfreich.

Sobald Ihnen irgendeine Verbindung anders als vom Werk produziert vorkommt, sollten Sie weiter suchen. Hat der Kotflügel vielleicht einen Farbton Unterschied zur Tür? Gibt es Farbspritzer auf dem Innenkotflügel? Womit wir die Möglichkeit eines Unfalls endgültig verlassen. Wenden wir uns wieder möglichen Reparaturen zu. Radikal werden jetzt erst einmal alle Flüssigkeitsstände geprüft. Dazu gehört übrigens auch der meist stiefmütterlich behandelte Behälter für die Servoölpumpe.

Öl von Automatikgetrieben bei laufendem Motor prüfen.

Natürlich erwarten wir, dass hier alles in Ordnung ist, Aber wenn jemand, der ein Auto verkaufen will, das nicht vorher geprüft hat, lässt das tief blicken. Und kommen Sie ja nicht auf die Idee, dass bei fehlender Bremsflüssigkeit Nachfüllen reicht. Wer ein noch so billiges Multimeter dabei hat, kann es auch zur Voltmessung an die Batterie halten und bei laufendem Motor nach und nach alle Verbraucher einschalten. Da sollte die Spannung von weit über 13 Volt langsam auf immer noch deutlich über 12 Volt fallen.

Prüfung Bremsschläuche -> Prüfung Kühlmittelschläuche

Steht die Batterie in einem Kunststoffkasten, ist alles in Ordnung. Ist aber darunter Blech, sollten Sie sich das einmal anschauen Vielleicht hat sie einmal gekocht und die Säure die Karosserie darunter beschädigt. Desgleichen will das Kühlsystem Beachtung finden. Ist der Kühler irgenwie ramponiert? Wie sehen die Lamellen aus? erscheint alles dicht oder tropft Wasser unterhalb der Kühlmittelpumpe? Hat der Motor irgendwo Ölverlust oder ist alles gerade erst weggewischt worden. Da ist auch eine frisch Motorwäsche verdächtig. 07/13







Sidemap - Technik Impressum E-Mail Datenschutz Sidemap - Hersteller